Zusatznavigation

 

Zusatzinhalte

Ordinationszeiten:

  • Mo bis Do: 8:00 - 18:00
  • Fr: 8:00 - 12:00

Kontakt:


Kosten

Erstberatung

Ausführliches Beratungsgespräch inklusive Fotodokumentation, klinischer Untersuchung, Kiefergelenksuntersuchung und IOTN- Beurteilung.

Kosten: € 80,- (werden bei Behandlungsbeginn gutgeschrieben)

Kieferorthopädische Diagnose und Behandlungsplan

Anfertigung der erforderlichen diagnostischen Unterlagen:

  • Röntgenbilder,
  • kiefergelenksbezogen montierte Modelle,
  • Kiefergelenksuntersuchung,
  • Fotoanalyse der Zähne und des Gesichtes.
  • Medizinische Auswertung,
  • virtuelle computerunterstützte Behandlungsplanung,
  • gegebenenfalls Wachstumsprognose. 

Gespräch zur Erklärung des Behandlungsplans. 
Kosten: € 440,- (Jugendliche) € 550,- (Erwachsene)

Diese Kosten werden bei Behandlungsbeginn gutgeschrieben,

Falls indiziert: 3D Diagnose mittels DVT (zusätzliche Kosten € 200.-)

Milchgebiss und Wechselgebiss

Therapie von Kreuzbissen, ausgeprägten Kiefer- oder Zahnfehlstellungen, Platzhalteapparaturen - nach vorzeitigem Milchzahnverlust - mit festsitzenden oder herausnehmbaren Apparaturen 

Behandlungsdauer ca. 3 Monate bis 2 Jahre

Kosten zwischen € 300,- und € 2.700,- (Pauschale). 

Sie erhalten von Ihrer Kasse 80% des Kassenvertragstarifs rückerstattet.

Bleibendes Gebiss (ca. 12. -18. Lebensjahr)

Behandlung mit festsitzenden Apparaturen (Multibracket-Apparaturen) 

Behandlungsdauer 2 bis 3 Jahre 

Kosten zwischen € 4.500,- und € 7.800,- (Pauschale).

Patienten, die bei Behandlungsbeginn das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, erhalten von ihrer Kasse 80% des Kassenvertragstarifs rückerstattet (bei einer Fehlstellung von IOTN 4+5).

Bleibendes Gebiss (Erwachsene)

Behandlung mit festsitzenden Apparaturen (Multibracket-Apparaturen), Aligner-Schienen oder festsitzenden innen liegenden Apparaturen, Behandlungsdauer 2 bis 3 Jahre

Kosten zwischen € 4.500,- und € 9.500,- (Pauschale).

Es liegt im Ermessen der Krankenkassen, einen Zuschuss zu den Behandlungskosten zu gewähren. Sie erhalten von uns die notwendigen Unterlagen, um vor Behandlungsbeginn diesen zu beantragen.

Der jährliche Behandlungskostenzuschuss beträgt derzeit (Stand Jänner 2017): WGKK: 351,60,-, SVA: 610,45,-, BVA: 439,50,-, KFA: 615,30,_, SVB: 439,50,-, VAEB: 979,00,-

Retention

Stabilisierung des Behandlungsergebnisses mittels innen liegender geklebter Drähte und/ oder abnehmbarer Nachtspangen

Die Kosten für die erstmalige Anfertigung, sowie die Kontrollbesuche nach Abschluss der aktiven Behandlung sind in der Behandlungspauschale inkludiert